Am 10. Spieltag in der Stadtliga Magdeburg holen unser Herren 2 die maximalen vollen 6 Punkte aus 2 Spielen. Was für ein toller und vor allem wichtiger Abend in der heimischen Kannenstieghalle gegenüber der Sportanlage des MLV „Einheit“ e.V.

Der letzten Heimspieltag, bevor es noch 2mal auswärts ans Netz geht und unsere Jungs der 2. Mannschaft ließen (fast) nichts anbrennen und es gab einen glatten Durchmarsch gegen die beiden Gastmannschaften des MSV 90 und des SV Block Neustadt 1.

 

Zuerst stellte unsere Team das Schiedsgericht bei einem ausgewogenen, teilweise spannenden 2:1 Sieg des MSV 90 über Block. Das half auch dem MLV, denn die beiden Verfolger kamen damit nicht näher an den MLV 2 heran, dadurch das sie sich die Punkte des Spieles „aufteilten“.

 

Nun gings los, das 1. Spiel gegen die ersatzgeschwächten Spieler des MSV 90, die gerade mal so 6 Leute zusammenbekamen, es dem MLV aber trotzdem nicht so einfach machten, gerade im 1. Satz wehrten sie sich doch gewaltig am Anfang (der MLV begann erst beim Stand von 0:4 wach zu werden) und unsere Jungs kam selten weiter als 2-3 Punkte weg (MSV-Auszeiten bei 20:18 & 22:20) oder es gab Gleichstand. Vom Spielerischen hatte klar der MLV die Oberhand, konnte sich aber nicht so absetzen wie gewünscht. Doch am Ende des Satze ergaben sich die MSVler ihrem Schicksal (der MLV war nun eingespielt) und verloren mit klarem Rückstand den Satz und waren bis zum Ende des 2. Satzes nicht mehr wirklich gefährlich, was ihre Auszeiten bei 11:5 und 21:11 ausdrückten.

Der MLV musste nicht einmal Auszeit nehmen, gewann ganz locker und konnte sich schon im Kopf auf das nächste Spiel vorbereiten.

 

Jetzt gings gegen die Block Neustädtler, die sich mit einem hervorragenden und quirligen Angreifer/Blocker verstärkt hatten. Aber wie der Trainer vorher sagte, ein guter Angreifer macht noch keine gute Mannschaft aus. Der MLV konzentrierte sich stark auf diesen Angreifer. Das Gleiche war am vorherigen Spieltag auch schon und das hat der MLV auch gut gelöst vor 2 Wochen.

Unser Team hat den Vorteil das es mehrere gute Angreifer hat, die auch (fast) alle da und einsatzbereit waren. So konnte man variabel spielen und setzte dem verrmeintlich guten gegnerischen Angreifer einen grossen Angreifer/Blocker entgegen und schon war das Problem (meistens) gelöst. 3-4 Angreifer des MLV hielten den Gegner klein und der wurde erst beim Stand von 8:0 wach, nahm ne Auszeit und wollte anfangen mit spielen, aber bei 25:16 war der Satz schon zu Ende.

Bis hierhin spielte der MLV wunderbar, die wenigen Fehler fielen nicht ins Gewicht, man konnte auchmal was riskieren in den Sätzen gegen beide Mannschaften und gewann alles am Ende souverän.

Aber im 2. Satz  des letzten Spieles war der MLV irgendwie etwas nervös (vielleicht wegen 6 Punkte, die man fast in der Tasche hatte oder warum auch immer) und spielte nicht viel schlechter, aber die Annahmen gelangen schlechter als zuvor, damit kamen keine Zuspiele, die man hart schlagen konnte und es war mehr ein rüberlegen und den Ball im Spiel halten. Dazu kam ein Stellungsfehler, den der Schiedsrichter erkannte und abpfiff. Das kostetet unsere Team 3-4 Punkte und es waren 2 Auszeiten (8:8 & 19:19) nötig, bis die Jungs wieder in der Erfolgsspur waren!!! Damit hatte man natürlich den Gegner aufgebaut, doch dieser kam nun mit einem anderen Angreifer ins Spiel. Der gegnerische Käpt’n „nervte“ nun den MLV, der bei diesem keinen guten Block stellte und so kamen unnötige Punkte zusammen, die man hätte vermeiden können.

Am Ende des Satzes kam aber wieder Ordnung beim MLV 2 rein, der Gegner machte auch einige Fehler und auch mit einem Quentchen Glück gewann der MLV dann doch den Satz. Aber es war spannend und hätte auch anders herum ausgehen können und den Tiebreak erzwungen. Aber war nicht. Alles wurde gut und die erhofften 6 Punkte waren im Kasten!!!

Glückwunsch an unserere Mannschaft, das war ganz wichtig und der MLV bleibt wie erwartet weiter dabei im 4köpfigen Spitzenteam. Wobei die Plätze 2-4 sehr nah zusammen sind (der Buschfunk hatte ergeben, das Lok an dem Abend 2mal 2:0 gewonnen hatte, unter anderem auch gegen Barleben 2, was natürlich den Herren 2 des MLV guuut tat).

 

weitere Mannschaftsinfos MLV 2: hier

 

Noch sind es 2 Spieltage, die der MLV 2 auswärts antritt. 43 Punkte sind eingefahren, 12 sind noch zu holen. Alles ist noch möglich und aus eigener Kraft ist mind. Platz 2 (Aufsteigsplatz) drin! Aktuell steht man auf Platz 2, aber es fehlen noch die Resultate des Spieltages von gestern bei Block Neustadt 2.

 

Ergebnisse:

 

MLV 2 : MSV 90 – 2:0 (25:20, 25:14)

MLV 2 : SV Block neustadt 1 – 2:0 (25:16, 25:21)

 

Team MLV 2 mit: Schipke, Brämer, Pitschmann, Heise, Bode, Falk, Kloss, Kracmer, Richter