Mannschaftsfoto

Am letzten Spieltag der Stadtliga am 16.04.2019 lag nochmal viel Spannung in der Luft. Bis dahin war noch nicht klar, ob die Herren des MLV 2 den 2. Platz, also den Aufstiegsplatz ins Volleyballoberhaus der Stadt Magdeburg, halten können oder doch wieder wie letztes Jahr auf Platz 3 enden würden.

Mit 2 klaren 2:0 Siegen und damit 6 Punkten wäre alles klar gewesen. Verfolger Barleben 2 hätte selbst mit voller Punktzahl 1 Punkt hinter dem MLV Platz 3 belegt. Ottersleben, auf Platz 4, hatte dagegen nur noch theoretische, sehr geringe Chancen auf Platz 2.

 

Als Gast fuhr der MLV 2 mit dem Mitkonkurrenten VfB Ottersleben zum SSV Besiegdas 2 ins Werner-von-Siemens-Gymnasium.

Der Trainer von Ottersleben hatte einen Tag zuvor seine Mannschaft überraschend verlassen, was natürlich sportlich sehr unschön war und der Mannschaft sicherlich nicht so den Antrieb geben würde oder etwa genau deswegen Auftrieb geben würde??

 

Los ging es auf sehr glattem und rutschigen Linoleum im 1. Spiel gleich gegen Ottersleben.

Der 1. Satz … gar kein Problem. Locker und flockig (nach kleinen Startschwierigkeiten) vergrösserte der MLV mit schönen Aktionen den Abstand auf 4, 8, am Ende 10 Punkte. Toll!

Die diesmal so zahlreich erschienen Fans und Angehörigen des MLV machten ordentlich Krach und Stimmung. So etwas hatten wir die ganze Saison noch nicht, schön so und mehr davon.

2. Satz, gleicher Anfang mit kleinen Schwierigkeiten, aber dann schrumpfte der kleine Vorsprung im Gegensatz zum 1. Satz immer mehr. Unsere Jungs zeigten Nerven. Ottersleben hielt dagegen und beide Mannschaften waren bis zur allerersten Auszeit des MLV bei 19:19 gleich auf. Der Gegner machte nicht viel mehr als im 1. Satz, aber unser Team lies drastisch nach … Keiner wusste warum.

Dann ging Ottersleben sogar in Führung bei 22:23 … was lief denn hier ab? Eine Auszeit des MLV brachte aber leider nur noch 1 Punkt und der Satz war weg … Oje, also waren nur noch 5 Punkte drin den Abend (zur Info, wenn Barleben mit 6 Punkten gleichziehen würde am nächsten Tag, wären sie vor uns, da bei Gleichstand die Anzahl der Siege zählt und da hatte Barleben mehr).

Nicht mehr zu ändern, dann musste eben der 3. Satz sein.

Der war aber dann unkritisch und dem 1. Satz ähnlich. Nur eine kleine Krise gabs mal mittendrin, die durch eine Auswechslung gelöst wurde, dann gings wieder. Der Abstand vergrösserte sich und dann stand ein 15:10 auf der Punktetafel.

Fazit des Spiels war, Angreifen, Angreifen und nochmals Angreifen, dann besiegen wir jeden Gegner. Wenn wir uns auf deren Spiel einlassen und den Ball ohne Druck nur rüberspielen, fliegt es uns um die Ohren. Aber dazu gehört eben auch ’ne gute Annahme, denn nur dann gibts ein Zuspiel und der Angriff kann drüben hart einschlagen. Aber auch die Nerven mal zu behalten, wenn man mal zurückliegt und sich wieder zu motivieren und aus dem Dreck zu ziehen.

 

Was für eine Dramatik und Spannung, aber es war noch nicht zu Ende. Nun gings im 2. Spiel gegen den vermeintlich leichteren Gegner, die Gastgeber SSV Besiegdas 2.

Erstmal wurde beim MLV 3mal gewechselt. Damit kamen alle Auswechselspieler zum Zuge, denn der MLV war zum ersten mal in der Saison 2018 / 2019 mit voller Kapelle angetreten, also konnte der Trainer mal aus dem Vollen schöpfen.

1. Satz, siehe Spiel 1, Start etwas verschlafen, aber dann volle Power zum Satzgewinn. Schöne Annahmen, Zuspiele, Angriffe, Blöcke, Aufschläge … was will man mehr. Mitten drin lies die Konzentration etwas nach, aber das hatte keine Auswirkung auf den Spielstand. Eine Auszeit brachte Alle wieder in die Spur, aber der Satzgewinn war niemals in Gefahr.

Nur noch ein Satz und man ist dem Aufstieg in die Stadtoberliga sooo nahe.

Doch Besiegdas hatte im 2. Satz des Spieles etwas dagegen. Nicht etwa das sie besser als vorher spielten. Nein sie spielten wie zuvor Ottersleben einfach ihren Stiefel herunter. Der MLV zeigte wieder Nerven. Vom anfänglichen 7:3 gings über 10:9, 16:18 zum Ende 22:23 (alles Auszeiten von beiden Mannschaften) zum Finale des Satzes. Dort hatte Besiegdas beim 22:24 sogar den 1. Satzball! Der wurde aber erfolgreich abgewehrt, wie auch der Nächste. Ab da gings bei 24:24 immer hin und her mit den Satzbällen. Keiner konnte sich wirklich durchsetzen und es war auch auf beiden Seiten immer das Glück bzw. Pech dabei, je nachdem, auf welcher Seite man stand.

Doch beim 29:27 war dann endlich Schluß. Unsere Spieler konnten endlich aufatmen und fuhren den Satz heim.

 

Das 3. Spiel des Abends gewann überraschend Besiegdas 2:0 gegen Ottersleben.

 

Wau, was für ein Abend am letzten Spieltag der Saison! Nun hieß es aber noch 1 Tag abwarten wie Barleben 2 am nächsten Tag spielen würde. Da sie aber gegen den Saisonprimus Block Neustadt 2 spielen mussten, war es sehr unwahrscheinlich, das sie volle 6 Punkte mitnehmen würden. Ausserdem ging noch das Gerücht herum, Barleben würde im Fall des 2. Platzes nicht aufsteigen. Also es waren berechtigte Hoffnungen beim Team MLV 2, das der Aufstieg fast sicher war, aber eben noch nicht endgültig. Man hätte es in der eigenen Hand gehabt an dem Abend, es klappte halt eben nicht so ganz.

 

Und der Volleyballgott war dann wie gedacht, dem MLV 2 gnädig, Barleben 2 holte nur 4 Punkte und liegt damit 2 Punkte hinter unseren Jungs auf Platz 3.

Der ESV Lok überholte sogar noch Ottersleben und schob sich auf Platz 4.

 

Wir sagen allen Spielern, Angehörigen und Mitgliedern des MLV „Einheit“ e.V. Daaankeschööön für die megageile Saison, gekrönt mit dem Aufstieg nach 7 Jahren mal wieder. Dort spielte der MLV 2 schon von 2012 – 2014 und musste damals zwangsweise in die Stadtliga runter, weil aus der Landesklasse einen Mannschaft abstieg. Der MLV musste damals als Vorletzter leider absteigen (nach der alten Regel gabs damals immer nur 1 Absteiger).

 

Und wir sagen Glückwunsch dem Gewinner der Stadtliga und Mitaufsteiger in die Stadtoberliga SV BLOCK NEUSTADT 2 !!!

Wir hatten tolle Spiele gegen euch, aber das Schönste war, als wir euch in unserer Kannenstieghalle 2:0 geschlagen haben.

Das zeigt, wir können Jeden schlagen, wenn wir nur wollen.

 

Mannschaftsinfos MLV 2: hier

Besucht uns auch bei Facebook: hier

 

Ergebnisse:

 

MLV 2 : VfB Ottersleben – 2:1 (25:15, 23:25, 15:10)

MLV 2 : SSV Besiegdas 2 – 2:0 (25:17, 29:27)

 

Team MLV 2 mit: Schipke, Brämer, Pitschmann, Kloss, Müller, Falk, Kracmer, Heise, Richter, Bode