Die 2. Herren-Volleyballmannschaft des MLV Einheit kletterte mit zwei großartigen Siegen vom Tabellenletzten auf den 6. Platz.

Mit zwei packenden Spielen am letzten Spieltag gegen TSV 1874 Barleben 2 und VfB Ottersleben verabschiedete sich die 2. Herrenmannschaft des MLV „Einheit“ e.V. in die Saisonpause. Erst auf der Zielgeraden der Saison konnte der MLV 2 sein ganzes Potential (auch wenn ein Spieler verletzungsbedingt fehlte) ausspielen. Alle Positionen waren endlich optimal besetzt und sämtliche Spieler waren bis in die Zehenspitzen motiviert, den drohenden Abstieg in die Stadtklasse abzuwenden. Aber im Gegensatz zum Vorletzten der Tabelle (FSV 3) hatte es der MLV 2 selbst in der Hand, aus den zwei Spielen des Abends mit nur einem 2:0-Sieg alles für den vorletzten Platz in trockene Tücher zu bringen. Damit wäre der Abstieg abgewendet. Möglich war sogar noch ein 6. Platz bei zwei glatten 2:0-Siegen, doch das war erstmal Spekulation. Das Ziel des Abends war es, nach einer mächtig verkorkster Saison, nicht abzusteigen und sich mit zwei guten Spielen zu verabschieden.

Das erste Spiel gegen die Gastgeber aus Barleben begann sehr gut. Gleich im ersten Satz zeigte sich wer Chef auf dem Spielfeld ist. Der Gegner hatte einfach nichts entgegenzusetzen, gab sich aber Mühe mitzuhalten, was nicht gelang. Ein sicherer Satzgewinn für die Jungs vom MLV 2. Alles klappte, Annahme, Zuspiel, Angriff, Absicherung und Aufschläge. Es gab keinerlei große Mängel. Im zweiten Satz kam Barleben besser ins Spiel und lies den Rückstand am Anfang nicht zu gross werden. Der MLV spielte wieder toll, war aber beeindruckt, dass die Gegner diesmal gut mitspielten. Der Vorsprung des MLV blieb knapp, aber er reichte bis zum Schluss zum Satzgewinn – ein am Ende doch sicherer, glatter Sieg. Super, der Klassenerhalt war gesichert und die Mannschaft machte Freudensprünge im Kreis.

Jetzt ging es locker, aber konzentriert ins zweite Spiel gegen Ottersleben. Dabei war sogar der 6. Platz möglich. Das gab wieder enorme Motivation. Trotz einiger Umstellungen, es kamen alle Ersatzspieler aufs Feld, war der erste Satz ähnlich wie im 1. Spiel: Ein glatter und ungefährdeter Sieg. Beide Spiele des MLV waren sehr ähnlich, denn auch im zweiten Satz des zweiten Spiels kam der Gegner gut mit und führte zeitweise auch mit 0:4 (kurze Annahmeblockade beim MLV). Das beeindruckte unsere Jungs dann nur kurz. Sie zogen heran und vorbei und siegten mit kurzen Zittereinlagen am Satzende (beim 23:19 und 23:21 für den MLV, was dann zwei Auszeiten und zwei Auswechslungen vom MLV 2 bewirkte) mit 25:23. Das war nochmal spannend. Man wollte unbedingt den ungeliebten dritten Satz vermeiden und den Sack zumachen, was auch gelang.

Jungs, das war Spitze und lässt hoffen auf die nächste Saison, wo der MLV 2 dann routinierter, mit ausreichend Spielern starten wird und von Anfang an um eine gute bis sehr gute Platzierung kämpfen wird. Wenn die Mannschaft so zusammenbleibt, ist der Wiederaufstieg in den nächsten zwei Jahren ein realistisches Ziel. Das sagten uns auch viele Gegner mit Respekt an diesem Abend.

Im dritten Spiel des Abends besiegte Barleben 2 den VfB Ottersleben mit 2:1.

Glückwunsch unseren Jungs zum Tabellenplatz 6 !!!!

 

MLV 2 mit: Schipke (K), Mühlenberg (Z), Groo, Lange, Schröder, Bahl, Kracmer, Langhorst & Eckardt (T) und Richter (verletzter Zuschauer)

 

Ergebnisse:

MLV 2 : TSV 1874 Barleben 2 – 2:0 (25:16, 25:18)

MLV 2 : VfB Ottersleben – 2:0 (25:17, 25:23)