Es gab im Vorfeld dieses Spieltages einige Aufregung um den Spielertrainer des MLV 2, der sich noch vor dem Ende der Saison aus dem Staub gemacht hat, indem er sich in der Stadtoberligamannschaft des MLV festgespielt hatte. Dazu kam, das die Hälfte der Mannschaft beruflich verhindert war. So konnten die Herren 2 des MLV “Einheit” e.V. nur zu fünft antreten. Der USC 4 und ESV Lok stimmten sportlich fair den beiden Spielen zu. Vielen Dank nochmal dafür an unsere Gegner!
Der MLV hatte somit nichts zu verlieren und spielte in einer völlig anderen Aufstellung mit 2 Zuspielern und 3 Angreifern.
Im 1. Spiel gegen Lok gabs am Anfang noch kleinere Probleme in der Abstimmumg untereinander, aber nach wenigen Minuten hatten alle Spieler das Spielsystem “gefressen” und es lief erstaunlich gut für unsere Jungs. Keine Mannschaft konnte sich gross absetzen und Lok gewann sehr knapp den Satz. Im 2 Satz lag der MLV 2 schnell mit 3:11 Punkten hinten und Alle dachte, das ist gegessen. Doch dann kam die 2. Luft bei unseren Spielern und Lok war einigermaßen verblüft und wurde immer schlechter. Und welch ein Wunder, der MLV drehte den Satz und gewann diesen, wenn auch knapp. Somit gabs den 3. Satz. Der MLV 2 kämpfte tapfer, aber er kam nicht wirklich an Lok heran, die immer einen kleinen Vorsprung hatten und den Satz am Ende nach Hause brachten. Aber 1 Punkt war nun schon auf dem Konto des MLV.
Nun gings im vermeintlich schwereren 2. Spiel gegen den ein Tabellenplatz vor dem MLV 2 liegenden USC 4. Doch schon im 1. Satz zeigte sich, auch dieser Gegner ist zu besiegen Der MLV führte teilweise mit 5 Punkten Vorsprung und leistete sich nur gegen Ende einen kurzen Hänger, so dass der USC ausgleichen konnte. Aber dann stieg man wieder voll ein und holte sich seinen Satzball und gewann, was für ein Ding war das denn? Jetzt nochmal die Leistung im 2. Satz abrufen und ein kleines Wunder wäre geschehen Doch das gelang nicht, leider. Der MLV lag immer 5-7 Punkte zurück und konnte die Leistung aus dem 1. Satz nicht mehr aufbringen. Na und, der 3 Satz musste her und hier war der MLV 2 wieder voll da. Wieder ein Satz auf Augenhöhe. Beide Mannschaften gaben nochmal alles, aber der MLV gewann, auch mit ein wenig Glück natürlich, diesen entscheidenden Satz. Und die 2. Sensation war vollbracht!
Ein Spiel knapp verloren, eins knapp gewonnen! Und das nach dem ganzen Ärger vor diesem Spieltag. Das war die richtige Antwort Jungs, Klasse gemacht und Glückwunsch auch von den Daheimgebliebenen.
Nun musste man noch das 3. Spiel pfeiffen. Bei einem kleinen Kasten Bier konnte man sich nun zurücklehnen und den Abend vollends geniessen.
Der USC 4 besiegte den ESV Lok mit 2:1.
Nur noch 2 Spieltage und der angestrebte Platz im Mittelfeld ist sicher erreicht.
Ergebnisse:
MLV 2 : ESV Lok – 1:2 (23:25, 25:22, 12:15)
MLV 2 : USC 4 – 2:1 (25:23, 16:25, 16:14)
Team MLV 2: Schipke (K), Brämer, Bahl, Groo, Kloss
Weitere Informationen über den MLV2 finden sie hier !