Am 9. Spieltag beim Gastgeber ESV Lok gab es erwartungsgemäß 2 Siege mit voller Punktzahl. Das war sehr wichtig, um sich noch Optionen für den 2. Platz aufrechtzuerhalten und damit in die Stadtoberliga auzusteigen. Leider haben es die Spieler der 2 Herrenmannschaft des MLV „Einheit“ e.V. nicht mehr in eigener Hand, da der HSV Medizin am Ende der Saison sehr stark geworden ist und nach Tabellenberichtigung (derzeit ungleiche Anzahl von Spielen) vor dem MLV 2 ist. Medizin hat nur noch realtiv leichte Gegner vor sich, der MLV 2 hat neben 2 leichten Gegnern noch das Rückspiel gegen den Tabellenersten USC 4 vor der Brust. Aber abwarten und niemals aufgeben. Wie man an der derzeitigen Schwäche des Tabellenersten USC sehen kann, ist alles möglich, auch dieser „Angstgegner“ kann bezwungen werden, siehe Medizin.

Theoretisch ist also noch Alles möglich!

 

Nun zu den Spielen.

Zuerst stand der MLV 2 dem VfB Ottersleben gegenüber. Die waren ohne ihren Kapitän angereist und hatten in keinem Satz irgendwelche Chancen. Weder Auszeiten (im 1. Satz bei 4:11 !!!), noch komische Entscheidungen des Schiedsrichters gegen den MLV konnten unsere Jungs irgendwie aus der Ruhe bringen. Nur im 2. Satz „trödelten“ die MLVler etwas am Ende und ließen Ottersleben nochmal auf 19 Punkte herankommen. Dann war Schluß. 3 Punkte eingefahren, nächstes Spiel.

 

Danach ging es gegen ESV Lok ans Netz und da wars auch nicht viel anders. Der MLV wechselte durch und 2 Spieler bekamen noch ihre Chance zum Leistung zeigen. Das brachte erstmal etwas Unruhe, aber nicht wirklich schlechte Leistungen. Es war ein ständiges Auf und Ab auf hohem Niveau. Lok kam max. mal auf einen Gleichstand heran, aber meist lagen sie 3-5 Punkte danach wieder hinten. Es war etwas spannender als im 1. Spiel. Am Ende siegten aber unsere Jungs souverän und Lok blieb auch wie Ottersleben in beiden Sätzen unter 20 Punkten.

 

Das waren 2 supergeile und schöne Spiele. Außer ein paar wenigen Kleinigkeiten klappte alles beim MLV 2, Blöcke standen gut und machten ihre Punkte, Angriffe kamen mal hart, mal mit Gefühl und punkteten, kaum Schwächen in der Annahme. Nur Bälle wirklich in die Ecken legen oder eben dahin, wo kein Gegner steht, das gelingt unserem Team nicht immer so gut. Aber das spielte an dem Spieltag überhaupt keine Rolle, bei der teilweise ständigen und oft auch hohen Führung in den Sätzen. Was noch zu lernen ist, gerade bis zum nächsten Spieltag am 11.04.2018 gegen den USC 4 ist mehr miteinander zu reden auf dem Spielfeld. Das Bälle eben nicht unnötig herunterfallen, nur weil sich 2 Spieler nicht einig sind, aber auch nicht miteinander reden. Gegen Ottersleben und Lok mag das keine Rolle gespielt haben, aber gegen den USC wird das wichtig werden!

 

Das 3. Spiel des 22.03.2018 gewann der VfB Ottersleben gegen ESV Lok mit 2:0.

 

Weitere Mannschaftsinfos Herren – MLV 2 unter: hier

 

Ergebnisse:

 

MLV 2 : VfB Ottersleben – 2:0 (25:12, 25:19)

MLV 2 : ESV Lok – 2:0 (25:19, 25:18)

 

Team MLV 2: Schipke, Brämer, Skaloud, Kloss, Falk, Kracmer, Richter, Müller, Heise, Bode