Am Samstag konnte der MLV1 erneut drei Punkte sammeln. Mit 3:1 behauptete sich das Team gegen den USC II. Lediglich im zweiten Satz ließen die Männer ein paar Schwächen zu, sodass sich die Gäste den zweiten Satz knapp sicherten. Insgesamt war es ein ruhiges Spiel mit wenig Eigenfehlern und vor allem sicherer Annahme von Neuzugang Robert Schneider. Die Mannschaft schließt damit die Heimspiele in 2017 ab und freut sich auf das letzte Spiel des Jahres in Wittenberg.

 

MLV 02.12.2017: Bode, Duvigneau, Espenberger, Friese, Gumz, Ihle, Keitel, Sawatzki, Schlehf, Schneider R., Seelig