V.l.n.r.: Amelie Dybus, Miriam Bruchholz, Leni Witthuhn, Wilhelm Groo, Fabrice Ermisch, Pierre Hähnel

V.l.n.r.: Cora Kruse, Sylvia Hausendorf, Sabrina Mewes Bruchholz, Liza Braune, Paula Vielhaber, Jana Genilke

 

Am Letzten Wochenende fanden die Stadtmeisterschaften der Erwachsenen und die Landesmeisterschaften der Mittelstreckenstaffeln statt. Unser Verein war natürlich bei beiden Ereignissen stark vertreten. Am Freitag bei den Stadtmeisterschaften gab es 9 Meistertitel. Bei leider nicht so starken Teilnehmerfeldern, kein gutes Zeichen für die Leichtathletik in Magdeburg, siegten

Ralf Koslosky (M 35) im Diskuswurf mit 37,71 und im Speerwurf mit 42,00 m, Frank Bolecke (M50) gewann das Speerwerfen mit 39,79 m, Nadine Altmann (U23) das Diskuswerfen mit 30,62 m und das sehr gute abschneiden unserer Werfer komplettierte Jenny Hase (W30) im Diskuswurf mit neuem Vereinsrekord von 35,38 m. Aber auch unsere Läufer waren Topp drauf und so gewann das 1000 m Rennen bei den Frauen Paula Vielhaber in 3:10,80 min., Sabrina Mewes-Bruchholz (W35) in 4:14,45 min. Sylvia Hausendorf (W45) in 4:50,00 min. und Cora Kruse (W60) in 4:13,47 min.

Bei den Landesmeisterschaften über 3 x 800 m gab es einen kompletten Medaillensatz. Gold und damit der Landesmeistertitel ging an die Jungs der M 13 mit Pierre Hähnel, Fabrice Ermisch und Wilhelm Groo in 8:07,90 min., was auch gleichzeitig ein neuer Vereinsrekord war. Ebenfalls Gold erreichte die erste Staffel der Frauen mit Jana Genilke, Liza Braune und Paula Vielhaber in 7:53,90 min., was ebenfalls neuer Vereinsrekord bedeutete. Silber bei den Frauen ging an unserer zweite Staffel mit Sabrina Mewes-Bruchholz, Sylvia Hausendorf und Cora Kruse in 10:00,35 min., die eigentlich eine Seniorenstaffel waren, es aber keine getrennte Wertung erfolgte. Zu Bronze liefen die Jungs der M 15 mit Alexander Höhne, Piet Pache und Marlon Lange in 8:03,24 min. .

Neben den Meisterschaften gab es auch noch kleinere Wettkämpfe in Vorbereitung der Höhepunkte der Freiluftsaison. In Braunschweig lief Helmut Ringhand (M70) über 3000 m in 13:06,47 min. auf Platz eins. In Schönebeck waren einige Athleten mehr. Hier siegten Pierre Hähnel (M13) über 75 m in 10,26 sec., Lars Hermecke  (M30) im Kugellstoß mit 13,14 m und im Diskuswurf mit 33,45 m, Leni Witthuhn (W13) im 2000 m Lauf mit 8:21,80 min. . Einen zweiten Platz sicherte sich Clara Sommer (WJ U 18) im 200 m Sprint mit 28,33 sec. und Amelie Dybus (W13) über 2000 m in 8:34,62 min. .

Auf den dritten Platz sprintete Jana Genilke (W30) über 200 m in 29,06 sec.

 

 

Detlef Näther