Beim Rückspiel der U13-Stadtmeisterschaft traten unsere U12-Volleyballmädchen in der nächsthöheren Altersklasse U13 zum finalen Heimspieltag gegen die Gäste aus dem Hegel-Gymnasium an. Nachdem das Hinspiel 0:3 verloren wurde, wollte man diesmal pro Satz mehr Punkte holen oder sogar mal einen Satz gewinnen, aber vor allem Spass haben und Erfahrungen sammeln für die Volleyballkarriere 🙂

Siegerehrung U13w 30.04.2014_02 (Groß)

MLV (rechte Hälfte) von rechts nach links:
Gregor (K), Oehm, Kultscher, Kühne, Weißgerber

Spass hatten die Mädchen vom Kannenstieg, Erfahrungen sammelten sie auch, aber das Ergebnis war am Ende das gleiche mit ähnlicher Punktanzahl.

Die ersten beiden Sätze gingen relativ sicher an die Gegnerinnen, aber der 3. Satz wurde nocheinmal richtig spannend. Hier hatten unsere Mädchen die Chance das Spiel zu drehen und den Satz zu gewinnen. Knapp lagen die Gegnerinnen dann am Ende des Satzes mit wenigen Punkten vorn.

Trainiert werden müssen nun noch die Aufschläge bei einigen Spielerinnen und und vor allem der 2. Ball, wenn die Annahme nicht gleich übers Netz zu den Gegnerinnen geht. Diesen sicher zu spielen und die Zuständigkeiten dafür zu klären wird noch ein wenig dauern, aber die Mädchen wissen jetzt wie ein Volleyballspiel funktioniert und kennen die technischen und auch sportlichen Abläufe, haben viel gelernt dabei und gingen mit einem Lächeln vom Platz.

Am Schluss fand die Siegerehrung statt. Es gab für alle Urkunden und Glückwünsche für den Stadtmeister Hegel-Gymnasium und den Zweitplatzieren MLV. Leider traten nur diese beide Mannschaften dieses Jahr an und von daher wars für die Mädels vom Kannenstieg ein schöner Erfolg, weil sich andere Mannschaften gar nicht erst trauten anzutreten.

Ergebnis:

MLV : Hegel-Gymnasium – 0:3 (16:25, 12:25, 18:25)

MLV mit: Gregor (K), Kühne, Kultscher, Oehm, Weißgerber

 

Thomas Schipke