Nach dem Ende der Hallensaison, ging es vor den Ferien noch in den Sand zum Beachen. Das Hinspiel der U14 Mannschaft männlich fand auf heimischem Beachplatz beim MLV auf dem Sportplatz Kannenstieg statt.

Leider war das Wetter nicht so geeignet zum Volleyball spielen, aber davon ließen sich Gastgeber MLV und die Gäste vom USC nicht abhalten. Pünktlich nach dem Aufbau der Anlage und beim Einspielen braute sich ein Gewitter zusammen und zum Anpfiff des 1. Satzes regnete es in Strömen.

Im 1. Satz lief der MLV lange einem Rückstand von bis zu 8 Punkten hinterher und begann gegen Ende des Satzes erst richtig loszulegen. Die Jungs holten Punkt für Punkt auf, aber der Gegner machte zum richtigen Zeitpunkt den Sack zu und der MLV verlor dann doch knapp mit 18:21 Punkten.

Nach dem Seitenwechsel fing der MLV sehr gut an und kam super ins Spiel. Der USC hatte über weite Strecken immer Rückstand, ließ aber nie ganz abreißen. Unsere Jungs hatten dann am Ende des Satzes eine leichte Krise, die der Gegner sofort ausnutze und vorbeizog und den Satz, wenn auch wieder knapp, gewann.

Das Wetter hatte kein Erbarmen. Erst nach dem Spiel lies der Regen etwas nach. Trotzdem hat es Spass gemacht und unser Team um Kapitän Blin hat wirklich sehr gut zusammengespielt. Nun hoffen wir auf ein schönes Rückspiel beim USC und dort wird dann hoffentlich der Spieß umgedreht.

 

Ergebnis:

MLV : USC – 0:2 (18:21, 18:21)

 

MLV mit: Blin (K), Degner, Schleif