Am 20./21.05.17 fanden in Halle an der Saale wieder die all jährlichen Halleschen Werfertage statt. Bereits zum 43. Mal gingen zu dieser Traditionsveranstaltung Werfer und Werferinnen aus der ganzen Welt (u.a. China, Niederlande, Tschechische Republik und Schweden) an den Start. Bei diesem Wettkampf werden Spitzenwettkämpfe mit Wettbewerben des Nachwuchses und der Behinderten verbunden und machen die Veranstaltung somit zu einem Familientreffen der Werfergemeinschaft.

Unter ihnen war auch Charlie-Lou Winkelmann (wJU18) vom Magdeburger LV „Einheit“ e.V. Sie knackte bei diesem Wettbewerb die Norm (14,00m) für die Deutschen Meisterschaften U18/U20 in Ulm vom 04.08 – 06.08.2017. Mit nur einem Versuch gelang ihr gleich der große Erfolg. Die Kugel flog auf 15,43m – persönliche Bestleistung und am Ende Platz 10 (von 20 Startern). Herzlichen Glückwunsch.

15.Ostseepokal Rostock – das Leichtathletik-Ereignis für Schüler

Auch dieses Jahr gingen am 20.05.2017 wieder zahlreiche Sportler und Sportlerinnen im Leichtathletik-Stadion Rostock an den Start. Michelle Otto (W11) vom MLV „Einheit“ gewinnt souverän den 50m-Sprint. Sie setzte sich gegen 50 Starterinnen durch und schaffte den A-Endlauf in 7,45s. Zudem wird sie dritte im Weitsprung mit 4,39m und siebente über 800m in 2:50,82 min. Tolle Leistung. Herzlichen Glückwunsch.

 

Offene Berlin-Brandenburgische Senioren Meisterschaft

In Rathenow gingen am 21.05.17 Jana Genilke (W30) über die 100m sowie 200m an den Start. Sie setzte sich gegen ihre Konkurrentinnen durch und wird Doppelmeisterin über 100m in 13,78 s und 200m in 28,84 s. In der W60 wird Cora Kruse Meisterin über die 1500m-Distanz in 6:40,68 min. Für Helmut Ringhand (M70) gab es am Ende des Tages Platz 4 über 1500m in 6:27,10 min.

 

Bezirksmeisterschaften Magdeburg am 21.05.17

Am 21.05.17 fanden in der Landeshauptstadt die Bezirksmeisterschaften der Jugend U20/U18/U16 und U14 statt. Im Stadion in der Friedrich-Ebert-Straße gingen 13 Athleten des MLV „Einheit“ an den Start. Dabei konnten 10 Podestplätze erklommen werden. Über die „langen“ Distanzen konnten sich Piet Pache (M14), Enrico Rohde (M13) und Wilhelm Groo (M12) über ein Plätzchen auf dem Treppchen freuen. Pache erlief über die 3000m Platz 2 in 13:19,12min, Rohde schaffte die 2000m in 7:20,00min und erreichte Platz 3, Groo holte in persönlicher Bestleistung Platz 2 über die 800m in 2:31,56min. Rohde holte sich zudem auch Platz 3 im Hochsprung mit übersprungenen 1,50m. Im 75m-Sprint konnten sich Pierre Hähnel (M12) und Malena Schott (W13) jeweils über Platz 3 freuen. Hähnel benötigte 10,98s und Schott 10,49s bis ins Ziel. Schott stand auch ein zweites Mal mit auf dem Podest. Im Weitsprung konnte sie sich mit neuer persönlicher Bestleistung von 4,90m Platz 2 sichern. Maximilian Nißen (mJU18) sprang 11,95m im Dreisprung und schaffte es damit auf Platz 2. Ebenfalls Platz 2 konnte Jessika Stöber (wJU18) im Kugelstoßen mit 7,67m erzielen.

Ganz zum Schluss des Tages starteten noch die 4x75m Staffeln der weiblichen- und männlichen Jugend u14. Dort konnten sich die vier Jungs des MLV „Einheit“ in der Besetzung Hähnel, Rohde, Groo und Töpel noch Platz 3 in 42,06s holen. Die Mädchen (Harter, Schott, Mewes, Tanneberg) verpassten leider das Podest knapp und landeten mit 42,32s auf Platz 4. Ebenfalls das Podest knapp verpasst: Jessamy Harter (W12) in ihrem ersten Speerwurf-Wettkampf mit 15,91m; Fabrice Ermisch (M12) über die 2000m in 8:54,16 und David Töpel (M13) im 75m-Sprint mit 10,70s.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aufwärmen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

männliche Jugend u14

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

weibliche Jugend u14 sowie 4x75m Staffel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3.Platz im 75m-Sprint der weiblichen Jugend u14

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3.Platz in der 4x75m Staffel der männlichen Jugend u14

 

 

 

 

 

 

 

 

 

unsere Kampfrichter fleißig dabei.

 

Johanna Heise