Am Samstag, 30.04.2016 fanden die diesjährigen Landesmeisterschaften der Mittelstreckenstaffeln (3 x 800m bzw. 3 x 1.000m) der Altersklassen U14 bis Männer/Frauen in Braunsbedra statt. Der MLV „Einheit“ war mit vier Staffeln vertreten.

 

In der männlichen U18 sicherten sich Peter Czornack, Leon Lange und Daniel Elias Chamaon den Bronzeplatz (3 x 1.000m in 10:30,75min). Die männliche U16 (Maximilian Nißen, Paul-Lucas Gabauer und Franz Martin Gnilke) sowie die weibliche U14 (Elisa Mewes, Hanna Stowasser und Malena Schott) verpassten nur knapp das Podest und wurden am Ende vierte (U16: 7:43,37min und U14: 9:01,14min). Die männliche Jugend U14 mit Marlon Lange, Piet Pache und Enrico Rohde lief auf Platz sechs (8:24,38min). Zudem gab es noch einen Rahmenwettbewerb 4 x 400m, bei dem die männliche U18 in der Besetzung Czornack, Nißen, Lange und Chamaon an den Start gingen und sich mit 4:21,41 Min. Platz eins erkämpften.

 

Zur gleichen Zeit fand in Schönebeck ein Bahneröffnungssportfest statt, bei dem die Teilnehmer im Mehrkampf an den Start gingen. Vom MLV „Einheit“ war Charlie Lou Winkelmann (W15) im Block Wurf vertreten. Der Einstieg lief nach Maß und so konnte sie sich nach fünf Disziplinen nicht nur über Platz eins freuen, sondern auch über die Normerfüllung für die Deutschen Meisterschaften am ersten Juliwochenende. Ihre Leistungen: 100m 13,85s, 80m Hürden 13,32s, Weitsprung 4,61m, Kugelstoßen 12,94m und Diskuswerfen 24,98m (ergeben 2.532 Punkte).

Pierre Hähnel (M11) ging im Dreikampf an den Start und erreichte Platz 5 mit 927 Punkten).

 

Am Sonntag, den 1. Mai 2016, fand in Wolmirstedt das alljährliche Fair-Play-Sportfest statt. Hier starteten Jessica Stöber und Susan Kristin Jakob (beide W15). Sie erzielten beide neue Bestleistungen und sicherten sich jeweils zweimal Podestplätze in den Disziplinen 100m, Weitsprung und Kugelstoßen. Jessica lief im 100m Sprint auf Platz eins in 14,26s und im Kugelstoßen stieß sie 7,79m, welches ihr den Silberrang bescherte. Susan kam im 100m-Sprint nach Jessica als zweite ins Ziel mit 14,86s und sprang im Weitsprung mit 4,49m zu Gold. Auch Pierre Hähnel konnte sich über tolle Leistungen freuen: über 50m (7,96s) und im Weitsprung (3,76m) erkämpfte er sich Platz 3 und im Schlagball verpasste er mit persönlicher Bestleistung (32,55m) nur knapp Platz 3.

 

IMG-20160502-WA0004   IMG-20160502-WA0011   IMG-20160502-WA0006