Auch am 2. Spieltag in der Stadtoberliga konnten die Jungs des MLV 2 noch keinen Sieg einfahren. Mit Minibesetzung (pro Spiel waren nur 7 Spieler arbeitsbedingt anwesend, Einer kam später, Einer musste eher gehen) traten die Herren 2 des MLV „Einheit“ e.V. zum ersten Heimspieltag in der Kannenstieghalle an. Im ersten Spiel musste der 2. Zuspieler den fehlenden Mittelblock ersetzen. Im 2. Spiel ein Aussenangreifer den Mittelblock ersetzte. Also beide Spiele volle Improvisation und nicht einmal geübt vorher!!! Und dafür schlugen sich unsere Jungs nicht nur tapfer, sondern auch recht gut. Immerhin fuhren sie mehr Punkte ein als im vorherigen Spieltag die Woche davor.

 

Nun aber konkret.
Das 1. Spiel des Abends stellte der MLV 2 das Schiedsgericht. Hier schlug der KSC 1 relativ locker den FSV 2 mit 2:0.
Der MLV konnte sich beide Mannschaften, auf die es ja zum ersten mal als Aufsteiger in dieser Liga traf, in Ruhe ansehen und rechnete sich gegen den schächeren FSV 2 Chancen aus auf einen Satzgewinn bzw. auf ein enges Spiel.

 

Das Spiel unserer Jungs dann zuerst gegen den FSV 2 war im nachhinein, mit normaler Besetzung und allen Stammspielern auf ihren Positionen anwesend, zu gewinnen gewesen. Man merkte, auch in der Stadtoberliga kocht man nur mit Wasser. Wenn man mal die Punkte ausser acht lässt, war es ein absolut ebenbürtiges Spiel. Es gab tolle Aktionen auf beiden Seiten des Netzes. Nur die grössere Punkteausbeute hatte immer der FSV, meist glücklicher. Der MLV konnte seine guten Leistungen in beiden Sätzen nicht in Punkte ummünzen. Man kann gar nicht wirklich sagen, wo konkret die Fehler lagen. Trotz Willen und Konzentration gelang es nicht, mehr Punkte zu machen, auch in langen spektakulären Spielzügen holte am Ende meist der Gegner den Punkt. Und so gab man dann mit erhobenem Kopf das Spiel in 2 Sätzen ab.

 

Nun ging es gegen den vermeintlich stärkeren Gegner, den KSC 1 aufs Feld. Doch manche Vorhersagen stimmen nicht immer. Schnell lag der Favorit 5:0 hinten!!! Erst mit einer Auszeit fing sich der KSC wieder und knabberte sich Punkt für Punkt wieder langsam heran. Bis kurz vor Ende des Satzes konnte man nicht vorhersagen, wer Diesen wohl gewinnen wird. Doch dann setzte sich die Routine der Gegner durch und der KSC legte einen Schlußspurt hin und erkämpfte sich den Satz. Aber was das für eine Motivation unserer Spieler für den Satz 2 gab, kann man sich denken! Nur die Kräfte ließen ab Mitte des Satzes nach, die Zeit des Seitenwechsels wirkte zugunsten des KSC und der MLV gab den Satz relativ schnell ab, schade.

 

Ganz egal, die Saison 2019/20 ist noch lang und man wird sich besser einspielen zusammen mit dem reduzierten Team, das wissen Alle.
2. Spieltag und Haken dran!

 

Vielleicht magst DUUU unser Team verstärken?!?
Wir suchen noch Mitspieler, vor allem Diagonal und Aussenangriff.
Infos zum Team MLV 2 findest du unter: hier

 

Ergebnisse:

 

MLV 2 : FSV 2 – 0:2 (15:25, 19:25)

MLV 2 : KSC 1 – 0:2 (18:25, 12:25)

 

Team MLV 2 mit: Schipke, Brämer, Reeh, Heise, Richter, Kracmer, Bode, Müller