Nach dem Einführen und Chaos mit der neuen VVSA-Verbandssoftware PHÖNIX II kurz vor Saisonstart und wochenlanger Sperrung der heimischen Kannenstieghalle (seit dem 28.06.2018 alleine über 7 Wochen) begann nun endlich die neue Spielsaison 2018/19 in der Stadtliga Magdeburg.

Die Herren 2 des MLV „Einheit“ e.V. traten mit voller Kapelle, also 9 Leuten, zusammen mit der SG KSC 2 / Sportfreunde MD, welche man eine Woche zuvor beim Testspiel 3:0 geschlagen hatte, beim TSV 1874 Barleben 2 in der Mittellandhalle II an.

 

Das 1. Spiel war gleich gegen den KSC/Sportfreunde. Es sollte kein Problem werden und so stand es im 1. Satz schnell 11:1 für den MLV 2 und der Gegner nahm seine 1. Auszeit. Gleich wurde mal unser MLV-Zuspieler gewechselt, damit der „Neue“ sich seine ersten Sporen verdienen konnte. Alles lief prima beim MLV, Und schon war der Satz Geschichte und man stellte fest, das von den 10 Punkten, die sich der Gegner holte, 8-9 sicherlich nur auf Fehlern des MLV beruhten. Man muss aber auch sagen, das der Gegner personell geschwächt war im Vergleich zum Testpiel eine Woche zuvor.

Der 2. Satz verlief ähnlich und der MLV konnte sich schon einstimmen auf das sicherlich schwierigere Spiel danach gegen Barleben.

Damit waren die ersten 3 Punkte der Saison mit einem 2:0-Sieg eingefahren.

 

Beim 2. Spiel merkte man schon beim Einspielen und Einschlagen, das da ein anderer Gegener auf den MLV 2 wartete. 2 starke Angreifer standen dem MLV gegenüber, die man unbedingt in den Griff bekommen musste mit super Blöcken und dabei selber hart und präzise angreifen musste. Man sah im 1. Satz schon den sehr guten Willen unserer Jungs, aber es brachte nicht die gewünschte Anzahl von Punkten, um vorm Gegner Barleben zu liegen. Man hielt super mit, aber der Gegner machte immer 1-2 Punkte mehr, wenn er am Zuge war, so daß immer eine Differenz von um die 4-6 Punkte war und der Satz verloren ging. Aber das gab enorme Hoffnung auf den 2. Satz. Barleben merkte, das der MLV jetzt wacher und gieriger war und von Anfang an den Satz bestimmte, manchmal knapp, der Gegner kam wieder heran, dann wieder mit Vorsprung. Die beiden gegnerischen Hauptangreifer wurden das eine und andere Mal super weggeblockt, der MLV hämmerte harte Angriffe ins Feld von Barleben und so ging der Satz am Ende, mit umgekehrten Vorzeichen zum 1. Satz, an den MLV.

Barleben wirkte schon etwas müde und musste nun in den 3. Satz.

Dieser war die Konsequenz aus den ersten beiden Sätzen. Beide Teams waren auf Augenhöhe, zeigten sehr gute Spielzüge, aber hatten Jeder auchmal Aussetzer. Es war sehr spannend und dramatisch teilweise und auch ein Augenschmaus, den am Ende mit 14:16 äusserst knapp Barleben für sich entschied. Dabei kämpfte der MLV sich beim 10:14 gegen sich noch bis zum 14:14 heran und zwangen den Gegner nochmal zu einer Auszeit bei diesem Spielstand, aber es nutzte nichts. Trotzdem eine Sahnespiel und so kann man auch verlieren und mit erhobenen Haupt vom Feld gehen und noch einen Punkt mitnehmen.

Das reichte nach dem 1. Spieltag gleich zu Platz 4, Klasse Jungs!!!

 

Nun musste der MLV 2 das letzte Spiel TSV 1874 Barleben 2 vs. SG KSC2 / Sportfreunde MD pfeifen und am Ende stand es im 3. Spiel des Abends 2:0 für Barleben.

 

Weitere Mannschaftsinfos MLV 2: hier

 

Ergebnisse:

MLV 2 : SG KSC2 / Sportfreunde MD – 2:0 (25:10, 25:14)

MLV 2 : TSV 1874 Barleben 2 – 1:2 (19:25, 25:20, 14:16)

 

Team MLV 2: Schipke, Kloss, Brämer, Bode, Falk, Skaloud, Heise, Kracmer, Müller